Logo Lupe

CCIT – Cross-Cluster-Initiative Thüringen

Digitale Gesellschaft

Thüringen ist zwar klein, aber dafür sind auch die Wege kurz. Es ist durchaus von Vorteil, wenn jeder jeden kennt. So konnten sich 19 Netzwerke, Zentren und andere unterstützende Organisationen zu Beginn des ersten Lockdowns im April 2020 rasch zur Cross-Cluster-Initiative Thüringen (CCIT) zusammenfinden.

Diesen Artikel vorlesen lassen

Ziel war damals, schnell konkrete Unterstützung für die Firmen zu organisieren und Informationen zu kanalisieren, zu bündeln und zentral zur Verfügung zu stellen. Aus der anfänglichen Notwendigkeit, Orientierung in der Pandemie zu bieten, hat sich der branchenübergreifende Austausch als Kern des CCIT entwickelt. Die CCIT versteht sich als loser Zusammenschluss verschiedener wirtschaftsaffiner Organisationen mit dem bewussten Verzicht auf starre Strukturen. Informationen werden offen ausgetauscht und die Unternehmen in Thüringen aus unterschiedlichen Branchen miteinander verknüpft. Im Wettbewerb der Regionen werden in Zukunft genau diejenigen am erfolgreichsten sein, die am wirkungsvollsten den Austausch von Erfahrungen und Informationen und ihre Umsetzung in neue Produkte und Dienstleistungen organisieren. In den bestehenden Strukturen sind die Unternehmen entweder nur sehr lokal begrenzt oder nur in ihrer Branche vernetzt. Wenn man sich vor Augen hält, dass Innovationen durch Neukombination von bereits vorhandenem Wissen entstehen, wird ersichtlich, dass zum Beispiel der Südthüringer Werkzeugbauer in Kontakt mit der Jenaer Softwareschmiede kommen muss.

„Die Cross-Cluster-Initiative Thüringen ist ein bundesweit einzigartiger Zusammenschluss von verschiedenen Branchennetzwerken und Kompetenzzentren in Thüringen.“

Dr. Andreas Patschger, Sprecher der Cross-Cluster- Initiative Thüringen

Cross-Cluster-Wochen

Am 7. September 2022 starteten die Netzwerke der Cross-Cluster-Initiative Thüringen die Neuauflage der in den letzten beiden Jahren so erfolgreichen Cross-Cluster-Wochen. In der Veranstaltungsreihe von September bis Oktober wurden Themen wie Messtechnik, Logistik, Energie, Medizintechnik, EU-Kooperationen, Textilien und Maschinenbau adressiert und boten interessierten Teilnehmern neue Perspektiven und Impulse.
Die Cross-Cluster-Wochen Thüringen stärken die branchenübergreifende Zusammenarbeit von Thüringer
Unternehmen und Forschungseinrichtungen und leisten einen Beitrag zum Ausbau regionaler Wertschöpfungssysteme. Für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft Thüringens ist die Kooperation über Branchengrenzen hinweg eine Notwendigkeit, um den Strukturwandel aktiv mitzugestalten und den gesellschaftlichen Herausforderungen mit neuen Ansätzen und innovativen Lösungen zu begegnen.

Am CCIT beteiligen sich Netzwerke, Zentren und Organisationen auf breiter Basis der Thüringer Wirtschaft und Gesellschaft.

Vielzahl an Unterstützungsangeboten

Darüber hinaus gibt es für die Unternehmer in Thüringen ein breites Angebot an Unterstützung auf vielen verschiedenen Förderebenen, sodass bei der Vielzahl von Anlaufstellen manchmal der Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen ist. Aufgrund des regelmäßigen Austauschs im CCIT kennen die Netzwerkmanager und Koordinatoren die Unterstützungsangebote der Partnernetzwerke und Organisationen, sodass der Bedarfsträger unkompliziert an die entsprechenden Kollegen weitergeleitet werden kann.

Netzwerk-Termine auf einen Blick

Die Plattform Thüringer Netzwerktimer ist bestrebt, alle Termine der beteiligten Netzwerke zusammenzuführen und somit einen schnellen Überblick über alle Veranstaltungen der Netzwerkpartner zu bieten. Durch Verlinkung von der Wochen-Übersicht auf die Website des jeweiligen Veranstalters kommt man bequem zu weiterführenden Informationen über die einzelne Veranstaltung. Die Angebote des Netzwerktimers Thüringen werden sukzessive systematisch erweitert und um weitere Inhalte ergänzt.

www.netzwerktimer-thueringen.de


Seite teilen